EDV-Sachverständiger Brock aus Bochum - Trojanische Computer



Softwarefehler

oder Anwenderfehler? Das herauszubekommen und gerichtsfest darzustellen, kann ganz schön schwierig sein. Aber hier kann ich Ihnen mit meinen langjährigen Erfahrungen als öffentlich bestellter und vereidigter EDV-Sachverständiger behilflich sein.

Weiterlesen...



Privatgutachten

Privatgutachten für Versicherungen und Unternehmen schaffen Anspruchsgrundlagen für Zivilstreitigkeiten. Gutachten von öffentlich bestellten und vereidigten EDV Sachverständigen garantieren Fachkompentenz und Unabhängigkeit.

Weiterlesen ... 



Gerichtsgutachten

Die entsprechende Bestellung des EDV Sachverständigen Brock erfolgt direkt durch das Gericht (bundesweiter Einsatz) oder durch die zuständige Staatsanwaltschaft. Bei Rechtsstreitigkeiten, bei selbständigen Beweisverfahren oder strafrechtlichen Untersuchungen arbeite ich parteineutral.

Weiterlesen ... 



Kritische Infrastrukturen

Ohne EDV/IT geht heute nichts mehr. Komplexe Geschäftsprozesse erfordern komplexe EDV/IT-Systeme. Hier helfe ich Ihnen bei der Entwicklung eines Informationssicherheits-Management-Systems ("IMS"). So haben Sie relavante Gefahren immer "auf dem Schirm".

Weiterlesen ... 

Trojanische Computer

Der Begriff "Personal Computer" suggeriert, dass eine solche Maschine ausschließlich der persönlichen Verfügung des Besitzers unterliegen würde. Aber möglicherweise ist dem nicht so: In die Geräte sind üblicherweise diverse aus Hard- und Software bestehende Zugänge eingebaut, über die auf "Fremde" an diese Geräte

bzw. an deren Daten gelangen können. Dabei kann es sich um Wartungszugänge, wie z.B. die Intel Management-Engine handeln (Hardware) oder Softwarezugänge, wie die Telemetriedatenübermittlung oder ein Mechanismus zum Installieren von Betriebssystem-Updates oder vom Geräte-Hersteller gelieferte Update-Programme. Die Möglichkeit für Dritte Zugriff auf das Gerät zu nehmen rückt seit der sich entwickelnden Diskussion um Privatheit immer mehr in den Vordergrund.

Wenn man sich einmal überlegt, in welche Abhängigkeit von einem Hersteller man sich begibt, wenn man den Computer bei Hersteller A oder B kauft, dann kann einen diese Frage schon sehr nachdenklich stimmen. Und jetzt stellen Sie sich mal vor, Sie wären eine Behörde, oder eine Armee. Wie könnten Sie heute sicher sein, dass Sie tatsächlich der Einzige sind, der mit Ihrem Computer arbeitet?

In Amerika wurde nach dem Verkauf der PC-Sparte von IBM an die chinesische Fa. Lenovo davor gewarnt, dass die aufgrund ihrer Robustheit beliebten Thinkpad-Notebooks für Spionage-Zwecke missbraucht werden könnten (Hier findet sich z.B. ein entsprechender Bericht: https://www.fedmanager.com/featured/9-general-news/2608-dod-issues-cybersecurity-warning-against-lenovo-computers-handheld-devices). Derartige Einbußen versucht Lenovo mit Rabatten zu kompensieren (Quelle: Rabatte an Veteranen: https://www.veteransadvantage.com/about/press-release-archive/lenovo-and-veterans-advantage-announce-new-military-discount-computers

Aber auch in China wird im Angesicht eines Handelskrieges diskutiert, ob man weiterhin mit Microsoft Windows Computern im Militär arbeiten kann: https://www.oodaloop.com/briefs/2019/05/28/chinese-military-to-replace-windows-os-amid-fears-of-us-hacking/

Diese Diskussion ist inzwischen auch in Deutschland im Zusammenhang mit den amerikanischen Bedenken zum Einsatz von Huawei 5G-Infrastrukturkomponenten angekommen. Die Lösung der Bundesregierung war derart, dass von jedwedem Anbieter verlangt wurde seinen Quellcode offenzulegen.

Was können Sie davon lernen?

Der EDV Sachverständige Brock rät: Egal ob es um die Investitionen in PC-, Server-, Cloud-Infrastruktur oder Software geht: Prüfen Sie Ihre Abhängigkeiten kritisch.


RSS - EDV Sachverständiger Brock aus Bochum (2019)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Der Verwendung von Cookies kann jederzeit widersprochen werden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen